Teilnahme am Feldtag im Polder Sandhagen und in der Friedländer Großen Wiese.

(Kommentare: 0)

Teilnahme am Feldtag im Polder Sandhagen und in der Friedländer Großen Wiese.
Ein Referent der Landgesellschaft MV, Herr Limberg, stellte das Pilotprojekt im Polder Sandhagen vor. Das Projekt sieht eine Wiedervernässung mit weiterer wirtschaftlicher Nutzung für Grünfutter oder eventuell später mit Schilf zur Nutzung als Biomasse oder für Dachdecken vor. Neben der Regulierung der Wasserstände wurden auch die Auswirkungen der Veränderungen auf die Vegetation, auf bodenbrütende Vögel und andere in der Wiese lebende Tiere sowie die Kosten für die Durchführung der erforderlichen Bauarbeiten (Wirtschaftswege, Wasserwerke) diskutiert.

Anschließend ging es zum Galenbecker See, wo Frau Kalinin vom Wasser- und Bodenverband MV das Wiedervernässungsprojekt ab dem Jahr 2007 vorstellte. Dr. Dietrich vom ZALF stellte die Wirkung eines Lysimeters vor, mit dem die Verdunstung durch Pflanzen gemessen werden kann.

Nach einem leckeren Mittagessen im Wildtierhaus ging es weiter zur Friedländer Wiese, wo wir die Felder eines großen Milchviehbetriebs besuchten. Auch hier hielt Frau Kalinin einen Vortrag über das Wassermanagement.

Die Diskussion wurde mit von Beamten des StALU MS, Vertretern des Bauernverbandes und verschiedenen Umweltbehörden und Umweltverbänden geführt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.